Aktuelle Projekte

Performance boost für UCAN Module

Unser Entwicklerteam arbeitet gerade intensiv daran, die allgemeine Leistungsfähigkeit unserer Softwaremodule weiter zu verbessern. 

Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unser Technikteam

Longitudinales Mustercurriculum Kommunikation

In diesem Projekts werden Best Practice-Beispiele gesammelt, nach NKLM-Lernzielen zur Ärztlichen Gesprächsführung kategorisiert, ergänzt und zu einem Muster-curriculum zusammengestellt. 

 

MERLIN

UCAN unterstützt derzeit fünf Partnerfakultäten aus dem Prüfungsverbund Medizin in einem Projekt für kompetenzorientiertes Lernen, Lehren und Prüfen. 

Für mehr Information verweisen wir auf die Projektseite.

Auswahl vergangener UCAN Aktivitäten

UCAN auf der AMEE in Glasgow

September 2015: UCAN war auf der Jahrestagung der AMEE Konferenz präsent.in mit wissenschaftlichen Inputs sowie einem Ausstellungsstand präsent. Die Konferenz fand unter dem Motto "Inspire und be inspired" statt. Dementsprechend teilte UCAN seinen Erfahrungen im Bereich kooperatives medizinisches Prüfen der letzten 10 Jahre. Des Weiteren konnten die neusten Software-Entwicklungen am UCAN Stand ausprobieren. Unsere Partner können die Folien der Vorträge im User-Forum herunterladen.

Progresstest-Workshops 2016

September 2016: 

24.09.2016 14:00 Uhr bis

25.09.2016 16:30 Uhr

Oktober 2016:

15.10.2016 14:00 Uhr bis

16.10.2016 16:30 Uhr

8. UCAN Partnertreffen

Februar 2015: Am 9. -10. Februar fand an der Universitätsmedizin Göttingen das 8. UCAN Partnertreffen unter dem Motto „Zukunftsperspektiven für kompetenzbasiertes und qualitätsgesichertes Prüfen in der Medizin“ statt. Über 80 Teilnehmer aus den Partnerinstitutionen sowie Gäste aus weiteren Fakultäten und Institutionen tauschten sich in Vorträgen und Workshops darüber aus, wie die kommenden Herausforderungen (z.B. die Konstituierung und Implementierung des NKLM und die Empfehlungen des Wissenschaftsratsgutachtens) gemeinsam bewältigt werden können.

Zweiter kompetenzorienter Progresstest

Vom 4. bis 15.11. fand an 9 verschiedenen UCAN-Partnerfakultäten der zweite kompetenzorientierte, studentische Progresstest statt.  Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr haben sich in diesem Jahr bereits 500 Studierende angemeldet. Neben neuen Fragetypen (SJT) wurde auch das Feedback weiterentwickelt. An den Partnerfakultäten in Heidelberg, Krems, Mannheim, Magdeburg, Marburg, Ulm, Freiburg, Witten-Herdecke und Tübingen werden Studierende die freiwillige formative Prüfung ablegen. 

UCAN auf der AMEE 2014

September 2014: Vom 30.8.-3.09.2014 nahm UCAN an der Jahreskonfernez der Association for Medical Education in Europe (AMEE) teil. Auf der Konferenz berichtete UCAN von den Erfahrungen bei der Konzeption und Durchführung eines kompetenzorientierten Studierenden-Progresstests sowie über die Vorteile des Prüfens im Verbund mithilfe einer gemeinsamen Plattform. In einer Präsentation am 2.September berichtete Stefan Wagener , Mitglied des Progresstest-Teams an der Universität Heidelberg, von seinen Efahrungen bei der Konzeption und Durchführung des Progress Tests. Die vorliegenden Daten deuten darauf hin, dass es den Studierenden gelungen ist, trotz der Komplexität eines kompetenzorientierten Tests gute Items zu schreiben.  

Kompetenzorientierter Progresstest

November 2013: Vom 22.-28.November fand an acht medizinischen Fakultäten in Deutschland der erste studentische Progresstest statt. Mit bundesweit knapp 600 Anmeldungen war das Interesse an dem ersten Test unerwartet hoch und stellt eine gute Grundlage für die Weiterentwicklung dieses Projektes dar. Der dreistündige formative Test zur Selbstkontrolle des Wissenszuwachses fand in Heidelberg, Ulm, Tübingen, Mannheim, Witten-Herdecke, Marburg, Magdeburg und Freiburg statt. Der nächste Progress Test findet voraussichtlich im November 2014 statt. Wir suchen noch Studierende, die sich aktiv einbringen wollen! Bei Interesse bitte bei Stefan Wagener melden oder auf die Progresstest-Seite gehen.

Prüfungssymposium auf der GMA

Oktober 2013: Wie bereits auf der AMEE in Prag war der Prüfungsverbund Medizin auf der diesjährigen GMA-Jahrestagung vom 26.-28.September 2013 anwesend. Dieses Jahr lag der Fokus des Verbundes auf der inhaltlichen Arbeit in Form eines zweiteiligen Symposiums zum Thema Prüfungen, für das wir Expertinnen und Experten aus ganz Europa gewinnen konnten.Am 26.9. beschäftigte sich der Teil I des Symposiums mit europäischen Perspektiven in der Aus- und Weiterbildung. Am 27.9. traf sich die zweite Session des Symposiums zum Thema "Auf dem gemeinsamen Weg zu kompetenzorientiertem Prüfen".

UCAN auf der AMEE 2013

September 2013: Unter einem neuen Namen war der Prüfungsverbund Medizin auch in diesem Jahr auf der AMEE-Konferenz 2013 präsent. Die über 3000 Teilnehmer aus über 100 Ländern zeigten reges Interesse an dem Messestand des „Umbrella Consortium for Assessment Networks“, insbesondere an unseren Tablet-Lösungen. Ganz im Trend der Entwicklungen im letzten Jahr war festzustellen, dass das Interesse an unserem Verbund zunehmend internationaler wird. Kongressteilnehmer aus allen Kontinenten ließen sich von unserem Team zeigen, wie die IMS-Module den Prüfern dabei helfen können, qualitativ hochwertige Prüfungen bei möglichst geringem Ressourceneinsatz durchzuführen. Interessant war der Vergleich zu anwesenden Softwareanbietern im Bereich Prüfungen: ob kommerziell oder non-profit, alle dort fälligen Beiträge übersteigen den UCAN-Mitgliedsbeitrag bei Weitem.

Internationale Fachkonferenz "Kompetenzorientiertes Prüfen"

Juli 2012: Am 3.-4.Juli 2012 organisierte UCAN eine Konferenz mit dem Titel “competency-based Assessment in Medicine”. Ziel der Konferenz war es, unsere internationalen Partner sowie Mitglieder der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA) und der Medical Faculty Association (MFT) zusammmenzubringen und dadurch den professionellen Austausch und mehr Kooperation zu fördern. Unter den Hauptthemen der Veranstaltung waren Bereiche wie „kompetenzorientiertes workplace based assessment“ sowie die verschiedenen Kompetenzrollen, e-portfolio und Progress-testing. 

UCAN Entwicklerteam arbeitet jetzt nach dem SCRUM-Modell

Januar 2012:  Mit dem Ziel, den internen Entwicklungsworkflow weiter zu verbessern hat das UCAN Entwicklerteam begonnen, nach dem sog. SCRUM-Modell zu entwickeln. Das SCRUM-Modell ist ein iterativer und inkrementell agiler Rahmen zur Softwareproduktion. Ein Fokus liegt dabei auf dem Versuch, holistische Projektentwicklungsansätze mit Flexibilität im Team zu verknüpfen. 

In einzelnen sog. „Sprints“ werden neue Releases entwickelt und regelmäßig am letzten Dienstag im Monat veröffentlicht. Durch diese Vorgehensweise konnte das Softwareteam seine Arbeit erheblich verbessern. 

Project: Computer-based Assessment of Clinical Reasoning

2012: In this project, UCAN (in the form of its predecessor MAA) worked together with the medical school of Amsterdam (AMC), Rotterdam (Erasmus MC) and Utrecht (UMCU). The main aim of the project was the creation of a computer-based system for creating and storing assessment items for clinical reasoning.

UCAN has developed a new functionality to store CIP questions into the IMS as well as functions to review CIP and EMQ questions with the UCAN tools. 

The project was funded by the SURF foundation. 

ims logo