Wer wir sind

UCAN ist eine gemeinnützige Organisation, die als Dachverband für verschiedene Assessment Networks und Prüfungsverbunde fungiert.
Unsere Bildungsexperten und Softwareentwickler verfügen über langjährige praktische Erfahrung mit verschiedensten Lösungen im Bereich universitärer und institutioneller Prüfungen.

In UCAN unterstützen wir mittlerweile über 9.000 Kolleg*innen und 70 Kooperationspartner*innen - darunter auch 23 deutsche medizinische und 8 zahnmedizinische Fakultäten, acht Ärztekammern, zwei tiermedizinische Fakultäten sowie „Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP)“ - bei der Vorbereitung, Qualitätssicherung, Durchführung und Nachbereitung von Prüfungen

UCAN eines der erfolgreichsten Kooperationsprojekte im Prüfungsbereich weltweit.

Der Verbund beim Partnertreffen 2015 an der Universitätsmedizin Göttingen

Was wir tun

  • Austausch von Prüfungsinhalten und -konzepten: In der von allen Partnern gemeinsam genutzten Plattform „Item Management System (IMS)“ sind mittlerweile über 410.000 Items gespeichert. Viele davon stehen allen Mitgliedern zur Nutzung für eigene Prüfungen zur Verfügung.
  • Entwicklung neuer, innovativer Prüfungsformate: Neben der Umsetzung neuer Item- und Fragetypen wie Long Menu, Key Feature, Mini-CEX oder Encounter Cards arbeiten wir auch gemeinsam an Möglichkeiten, diese Formate effizient und effektiv zu prüfen, zum Beispiel mit verschiedenen Programmen für tabletbasierte OSCEs oder computergestütztes fallbasiertes Prüfen.
  • Nutzung gemeinsam entwickelter Software: Die UCAN Softwaretools sollen den Partnern dabei helfen, die Prüfungskonzeption, Durchführung, Auswertung sowie die Qualitätssicherung möglichst effizient bewältigen zu können. Neben dem ItemManagementSystem stehen den Partnern zahlreiche weitere Tools zur Verfügung.
  • Gemeinsame Qualitätssicherung und Workflow-Optimierung: So werden zum Beispiel die Fragen im gemeinsamen Itempool über ein dafür entwickeltes Reviewsystem sowie durch automatisierte teststatistische Verfahren qualitätsgesichert.
  • Entwicklung von Prüfungsstandards: Im Rahmen verschiedener Konferenzen und dem alljährlich stattfindenden UCAN Partnertreffen findet ein regelmäßiger Austausch statt, um gemeinsam Standards zum Beispiel für Sprach- und Kenntnisprüfungen für im Ausland ausgebildete Ärzte oder für gemeinsame OSCE-Stationen zu entwickeln.

Woher wir kommen

2005 gründeten die medizinischen Fakultäten der Universität Heidelberg, der Charité (Berlin) und der LMU München den Prüfungsverbund Medizin als Kooperationsprojekt. Ziel war es,  den Arbeitsablauf bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Prüfungen optimal zu unterstützen. Basierend auf dem Prinzip fakultätsübergreifender Kooperation durch den Austausch von Items gelang es dem Verbund, den Prüfungsworkflow durch die Entwicklung  eines ItemManagementSystems (IMS) zu revolutionieren. Mittlerweile gehören dem medizinischen Prüfungsverbund über 50 Fakultäten an.

Nachdem immer mehr Institutionen aus anderen Fachbereichen und Ländern das Potenzial des IMS erkannt hatten und das System nutzen wollten, wurde 2013 das „Umbrella Consortium for Assessment Networks (UCAN) als gemeinnützige Dachorganisation für verschiedene Prüfungsverbunde (sog. Assessment Networks) ins Leben gerufen.

Unsere Mission

UCANs Mission ist es,  unsere Partner bei ihrer täglichen Arbeit als Prüferinnen und Prüfer zu unterstützen. In einer Zeit, in der sich die Ansprüche an Prüfungen rasch verändern, bedeutet dies, die Bedürfnisse von Prüfungsinstitutionen zu verstehen und sie bei ihren neuen Herausforderungen zu beraten. Als Dachorganisation verschiedener Assessment Networks sind wir von der Bedeutung von Kooperation und dem Teilen von Ressourcen als Grundprinzipien für moderne Prüfungen fest überzeugt.

UCAN in Zahlen

  • über 70 Partner aus 8 Ländern
  • über 410.000 Items in der Datenbank
  • über 7600 Nutzer, die sich in über 2100 Gruppen organisieren
  • mehr als 25.000 durchgeführte Prüfungen
  • über 7 Millionen Prüflinge mit UCAN Tools geprüft