Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist seit Ende 2017 Mitglied des Prüfungsverbunds. Ausschlaggebend für den Beitritt war der Wunsch, Tablet-basierte Prüfungen durchzuführen und weitere Fragetypen, die auch das IMPP nutzt, in die universitären Prüfungen aufzunehmen. Im Juli 2018 wurden ein erstes Pilotprojekt mit einigen wenigen Klausuren durchgeführt. Seit Sommersemester 2019 finden alle Klausuren im zweiten Studienabschnitt des Medizinstudiums (ca. 40 pro Semester) mit tEXAM in einer zentralen Klausurenwoche statt. Klausuren im ersten Studienabschnitt werden mit dem IMS/KLAUS Papier-basiert durchgeführt, eingelesen und elektronisch ausgewertet. Fragenautor*innen werden im Umgang mit dem IMS geschult und geben ihre Klausurfragen selbstständig in das System ein. Im Rahmen der Qualitätssicherung erhalten die Fragenautor*innen die mit dem EXAMINATOR generierten teststatischen Auswertungen ihrer Klausuren; diese gehen auch in die leistungsorientierte Mittelvergabe in der Lehre ein. In einem nächsten Schritt soll der Einsatz von tOSCE für die klinisch praktischen Prüfungen getestet werden.

 

UCAN-Partner seit 2017